elkage.de
Suchbegriff eingeben:

Rohbau

Der »Rohbau« umfasst die Fundamente, den kompletten Keller, alle Decken und Mauern des Gebäudes in „rohem“ Zustand einschließlich des Dachstuhls, jedoch noch ohne Dacheindeckung und ohne Fenster. Je nach geltenden Vorschriften (abhängig vom Bundesland) erfolgt die behördliche Rohbauabnahme, entweder durch einen Vertreter der Bauaufsicht, einem von dieser Behörde beauftragten Sachverständigen oder einen Prüfingenieur durch Baustatik.

Oft wird eine kleine Feier organisiert (»Richtfest«), zu der traditionell die Handwerker und je nach Region auch die zukünftigen Nachbarn eingeladen werden.

siehe auch:
- Anbau
- Außenbereich
- Bebauungsplan
- Deregulierung
- Innenbereich
- Lebenszyklus eines Gebäudes
- Modernisierung
- Pfusch am Bau
- Privilegierung
- QS
- Richtfest
- Sanierung
- Unwissenheit