elkage.de
Suchbegriff eingeben:

Treppenteilbezeichnungen

Wie bei zahlreichen anderen Bauteilen, die aus verschiedenen Elementen zusammengesetzt sind, erhalten die einzelnen Teile der Treppe entsprechende Bezeichnungen, um diese von anderen Teilen der Treppe zu unterschieden. Die wichtigsten Bezeichnungen an einer Treppe sind in der anhängenden Abbildung dargestellt. Es ist durchaus davon auszugehen, dass es regional abweichende Bezeichnungen für bestimmte Teile einer Treppe gibt, die in anderen Teilen des deutschen Sprachraums nicht bekannt sind. Die hier vorgestellten Treppenteilbezeichnungen erheben daher keinen Anspruch auf Vollständigkeit. Einige weitere spezielle Treppenteile wie beispielsweise der Spickeltritt oder die Lichtwange werden an anderer Stelle auf dieser Homepage beschrieben.

 

Bei geraden Treppen kann die Breite des einzelnen Treppenauftritts aus der gesamten Treppenlänge (im Grundriss gemessen) leicht ermittelt werden. Die Lauf- oder Treppenbreite hat dabei keinen Einfluss, d.h. sie kann je nach Platzverhältnissen beliebig gewählt werden, wobei bei Wohnhaustreppen eine Breite von 1,00 m aus praktischen Gründen (z. B. zum Möbeltransport) nicht unterschritten werden sollte. Bei einer Treppenlänge von 350 cm und 15 Steigungen ergibt dies:

 

 

Bei diesem Beispiel wurde keine Austrittsstufe berücksichtigt.

 

Bei gewendelten Treppen ist die Berechnung komplexer und sollte in jedem Falle von einem Fachmann durchgeführt werden. Der auf den Treppenbau spezialisierte Handwerker (bei Holztreppen sind dies der Schreiner- oder Zimmermeister) ist daher zu bevorzugen, wenn keine Systemtreppe eingesetzt werden kann.

 

siehe auch: