elkage.de
Suchbegriff eingeben:

Bagger

Ein »Bagger« (niederdeutsch »baggeren« = »ausschlammen«) ist eine meist mit einem Dieselmotor ausgestattete Maschine zum Abtragen von Schüttgütern, Erdmassen oder Baustoffen. Die Arbeitsweise eines Baggers kann sowohl stetig als auch unterbrochen sein. Für die verschiedenen Einsatzzwecke und Einsatzorte werden unterschiedliche Bauformen und demgemäß auch unterschiedlich große Bagger eingesetzt, wobei zumindest die meisten üblichen Baggertypen von lediglich einer Person bedient werden. Neben den klassisch gummibereiften Rädern können sich Bagger auch auf Raupenketten fortbewegen, die bei höheren Gewichten und zu transportierenden Lasten erforderlich sind. Mit Baggern werden nicht nur Erd- oder Baustoffe gelöst und bewegt, sondern in gewissen Grenzen auch transportiert.

• Das horizontal frei drehbare Oberteil des Löffelbaggers besitzt einen Gelenkausleger, an dem der Grablöffel montiert ist und der über hydraulische Vorrichtungen vom Fahrer bedient werden kann. Je nach auszuführenden Arbeiten können unterschiedlich breite Grablöffel oder aber auch hydraulische Stemmvorrichtungen montiert werden.

• Der „klassische“ Eimerkettenbagger“ verfügt über eine mit Schürfeimern besetzte Kette, die auf einer heb- und senkbaren Eimerleiter montiert ist. Ein solcher Bagger eignet sich zum kontinuierlichen Abtrag von Erd- oder Baustoffmassen oder im Braunkohletagebau.

• Der Schrämbagger unterscheidet sich vom Eimerkettenbagger dadurch, dass anstelle der Eimer Kratzeisen montiert sind.

• Beim Schaufelradbagger sind auf einem größeren Schaufelrad umlaufend Grablöffel fest installiert, wobei das Schaufelrad selbst auf einem beweglichen Ausleger montiert ist. Durch die kontinuierliche Drehbewegung des Schaufelrads wird das Fördergut (z.B. im Braunkohletagebau) auf ein Förderband gegeben und von dort weiter zum Zielort abtransportiert.

• Ebenfalls zur Gruppe der Bagger zählen die Planierraupen, die auch als »Bulldozer« bezeichnet werden. Wegen ihrer geringeren Arbeitshöhe zählen die Planierraupen wie die Radlager, Grader und der Schürfkübelbagger (der so genannte »Scraper«) auch zur Untergruppe der Flachbagger.

• Für alle Arbeiten im Hafen- und Flussbau verwendet man Schwimmbagger oder Nassbagger, die heute meist als Saugbagger fungieren, wobei das Prinzip auf dem aus dem Haushalt bekannten Staubsauger basiert. Mittels leistungsfähiger Pumpen wird mit einem Saugbagger ein Gemisch von Wasser und festen Teilen vom Gewässergrund an die Oberfläche gesaugt und dort entweder auf ein Frachtschiff oder über entsprechende Druckschläuche an eine andere Stelle im Hafen bzw. im Flussbett gepumpt.

siehe auch:
- Beton
- Betonmischmaschine
- Betonpumpe
- Dampfwalze
- Frischbeton
- Kelle
- Tagebau
- Transportbeton