elkage.de
Suchbegriff eingeben:

Eckwinkel

Um eine Außenecke einer Wand zum einen vor mechanischen Beanspruchungen zu schützen und zum anderen eine auch optischen Ansprüchen genügende Eckausführung zu erhalten, werden so genannte »Eckwinkel« eingesetzt. Diese Winkel bestehen je nach Anforderungen an die Dauerhaftigkeit und die Beanspruchung aus Edelstahl (in Feuchträumen oder in Spritzwasserbereichen unbedingt zu empfehlen), aus verzinktem Stahlblech, aus Aluminium oder aus Kunststoff (z.B. in Wohnräumen). Erhältlich sind auch Eckwinkel aus Edelstahl oder Aluminium, die eine abgerundete Kunststoffkappe im Bereich der Ecke aufweisen, sodass die Wandecke etwas abgerundet ausgebildet werden kann und diese beim späteren Gebrauch weniger empfindlich gegen mechanische Beanspruchung reagiert.

An allen Außenecken (z. B. Wandecken, freien Deckenrändern, Unterzügen), aber auch an Fensterleibungen oder Überständen zu Türen oder im Bereich von Tür- und Fensterstürzen ohne Rollladenkasten werden diese Eckwinkel aufgebracht, d. h. vor der Aufbringung des Oberputzes mit Ansetzmörtel, in Innenräumen auch mit Gips, fachgerecht (lot- bzw. waagerecht) angemörtelt bzw. geklebt. Diese Winkel ergeben im endgültigen Putz eine gleichmäßige Kante und schützen die Ecken vor einem Ausbrechen bei späterer mechanischer Belastung.

Die Montage und das Ansetzen der Profile am Untergrund sind für alle Profile ähnlich. Die Profile werden mit Ansetzmörtel am Putzgrund fixiert, die Baustoffindustrie bietet hierfür speziell auf den jeweiligen Untergrund und die Beanspruchungsart abgestimmte Eckschienenmörtel an. Die Mörtelbatzen sollten einen Abstand von etwa 50 cm zueinander aufweisen. Das Eckwinkelprofil wird dann einfach in den Ansetzbatzen gedrückt und lot- und fluchtrecht ausgerichtet. Die Justiermöglichkeit bei dieser Befestigungsart beträgt im Allgemeinen ca. 1 bis 5 mm. Der herausquellende, überschüssige Mörtel wird am Befestigungsschenkel des Profils verstrichen. Nach der ausreichenden Erhärtung des Ansetzmörtels aller Eckschienen kann dann der Wandputz aufgebracht werden.

siehe auch:
- Außeneckkelle
- Eckenschutzleiste
- Inneneckkelle
- Kantenschutzleiste
- Kartätsche
- Mörtel
- Putze
- Putzträger
- Rippenstreckmetall
- Streckmetall