elkage.de
Suchbegriff eingeben:

Weinkeller

Die Lagerung von Wein sollte in einem dämmrigen, gut gelüfteten, sauberen, von Erschütterungen freien und gleichmäßig temperierten Keller erfolgen. Die Temperatur im »Weinkeller« soll 8 bis 12°C betragen und im Laufe des Jahres um nicht mehr als 5°C schwanken, da Kellerräume mit sehr stark schwankenden Temperaturen zur Lagerung von Weinflaschen nicht geeignet sind. Beim Neubau sollte man einen Kellerraum, in dem edle Weine gelagert werden sollen, bereits in der Planung berücksichtigen. Sofern möglich, sollte z.B. der Fußboden aus einem Lehmboden bestehen, d.h. auf einen Betonboden sollte zumindest im Weinkeller verzichtet werden. Die Wände können in einem solchen Falle auch aus Beton bestehen, da über den leicht wasserdurchlässigen Boden ein Ausgleich der Luftfeuchte möglich ist. Vom übrigen Wohnhaus sollte der Weinkeller zudem wärmeschutztechnisch entkoppelt werden, damit nicht zu hohe Temperaturen aus der Beheizung des Gebäudes auch den Weinkeller zu sehr erwärmt.

Wegen der abgestuften Raumtemperaturen sollte Sekt in Fußbodennähe, Weißwein in mittlerer Höhe und Rotwein möglichst hoch gelagert werden. Die relative Luftfeuchtigkeit im Weinkeller soll möglichst zwischen 70 % bis 80 % betragen; trockene Luft beschleunigt das Altern und den Schwund des Weines, wobei dies wegen des leicht luftdurchlässigen Korkens auch bei in der Flasche gelagerten Weinen geschieht.

Wichtig ist, dass der Flaschenwein nicht stehend, sondern liegend gelagert wird. Dabei soll der Korken im Flaschenhals immer vom Wein benetzt und feucht gehalten werden. Ein trockener Korken schrumpft zusammen. Der Wein „verriecht“, wobei sich wertvolle Duftstoffe und der Alkohol verflüchtigen. Da Wein auch durch den Korken hindurch Fremdgeschmack annehmen kann, sollte man im Weinkeller keine stark riechenden Vorräte mit einlagern.

Für die Aufbewahrung der Weinflaschen bietet der Handel Tonröhren (Dränageröhren), Kunststoffboxen, Drahtgitter oder Holzstellagen an. Ideal ist ein Weinkeller mit Lehmboden, der eine entsprechende Feuchtigkeitsregulierung sicherstellt.

siehe auch:
- Abstellraum
- Keller - warum?
- Kellergeschoss
- Luftfeuchte
- Nebenraum
- Radon
- Vorratskeller
- WU-Beton